Flaggen der beteilgten LänderSimulationslaborUnterrichtPolizeiboot

WSPS-Förderverein

 

 

Willkommen bei der Wasserschutzpolizei-Schule in Hamburg

Die Wasserschutzpolizei-Schule (WSPS) in Hamburg ist eine gemeinsame Bildungsstätte aller Bundesländer. Nur das Land Thüringen hat keine Wasserschutzpolizei und beteiligt sich daher nicht an dem gemeinsamen Abkommen.

An der WSPS werden alle Wasserschutzpolizeibeamtinnen und -beamten Deutschlands
(ca. 3.000 Vollzugskräfte) einheitlich unter Beachtung des jeweiligen Landesrechts aus- und fortgebildet. Auch andere Einsatzkräfte (z.B. Feuerwehr) nehmen das Lehrgangsangebot wahr. Im Einzelfall nahmen Angehörige der Gendarmerie Nationale / Compagnie fluviale du Rhin an Lehrgängen und Seminaren der WSP – Schule teil.

Das bedarfsgerechte Lehrgangsangebot besteht aus 35 verschiedenen Lehrgängen / Seminaren mit einer Dauer von bis zu 98 Tagen. Jährlich werden bis zu 1.200 Teilnehmer in etwa 100 Lehrgängen geschult, wobei 7 Lehrgänge gleichzeitig durchgeführt werden können.

Neben der wasserschutzpolizeilichen Grundausbildung in den Fachlehrgängen Küste und Binnen werden allgemeine Fortbildungsveranstaltungen angeboten. Weitere fachbezogene Lehrgänge und Seminare erfassen die Bereiche Radar, das Electronic Chart Display and Informations-System (ECDIS), Gefährliche Güter, Containertransport, Ladungssicherung, Bootskriminalität, Umweltschutz, Schiffsbetriebstechnik sowie den Schifffahrtsfunk. Weiterhin wird eine Führungsfortbildung gewährleistet.

Die WSPS hat 33 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter davon 12 von den Ländern abgeordnete Lehrkräfte.
Die mitten im Hafen am Veddeler Damm 48 gelegene WSPS bietet den Lehrgangsteilnehmerinnen und -teilnehmern Unterbringung und volle Verpflegung. Für die Freizeitgestaltung gibt es eine Sporthalle, neue Fernseh- und Leseräume und einen Billardraum.

Wir wünschen den Lehrgangsteilnehmerinnen und Lehrgangsteilnehmern einen angenehmen Aufenthalt und viel Erfolg bei Ihren Lehrgängen.